kompass Fernlehrgang

Ausbildung der Ausbilder in der Hauswirtschaft

Aufbau und Inhalte des Fernlehrgangs

Lehrheft 1: Planung und Vorbereitung der Ausbildung

Lernziele

  • Die Teilnehmer/innen kennen die Anforderungen, die an Ausbilder/innen gestellt werden.
  • Sie kennen die Einflussfaktoren auf die Ausbildung.
  • Sie kennen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Ausbildung.
  • Sie kennen die Berufsbildungsstruktur und können das duale System der Ausbildung in der Hauswirtschaft erläutern.
  • Sie kennen die Anforderungen an die Eignung von Ausbildenden, von Ausbilder/innen und von Ausbildungsbetrieben.
  • Sie kann Einsatzmöglichkeiten von berufsvorbereitenden Maßnahmen einschätzen.
  • Sie kennen die Ausbildungsordnung zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter und können einen betrieblichen Einsatzplan erstellen.
  • Sie kennt die Möglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung für Auszubildende.
  • Sie kann Bewerbungsunterlagen analysieren und einen Ausbildungsvertrag vorbereiten.
  • Sie kann die Möglichkeiten, im Ausland auszubilden, überblicken und kennt Möglichkeiten der Ausbildungsverkürzung.

Inhalte

  • Die vier Handlungsfelder der AEVO
  • Rechtliche Rahmenbedingungen: Berufsbildungsgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz, Mutterschutzgesetz, Auszüge aus weiteren relevanten Gesetzen
  • Duales Ausbildungssystem
  • Berufsvorbereitende Maßnahmen
  • Persönliche und fachliche Anforderungen an Ausbildende, Ausbilder/innen, Ausbildungsbeauftragte
  • Ausbildungsordnung zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter mit Ausbildungsrahmenplan
  • Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplans
  • Anforderungsprofil von Auszubildenden in der Hauswirtschaft
  • Analyse von Bewerbungsschreiben von Auszubildenden

Lehrheft 2: Durchführung der Ausbildung

Lernziele

  • Die Teilnehmerinnen kennen Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen, kennen die Arbeitsweise des Gehirns, kennen verschiedenen Lerntypen und können daraus Lerntechniken ableiten.
  • Sie können die Probezeit organisatorisch und didaktisch gestalten.
  • Sie können Lernaufträge aus hauswirtschaftlichen Geschäftsprozessen entwickeln.
  • Sie kennen Grob- und Feinziele und können Lernziele entwickeln.
  • Sie beherrschen das Modell der vollständigen Handlung und können es auf unterschiedliche Situationen übertragen.
  • Sie können verschiedene Ausbildungsmethoden einsetzen.
  • Sie können Auszubildende angemessen fordern und fördern.
  • Sie kennen Entwicklungsphasen von Jugendlichen und können auf Verhaltensweisen von Heranwachsenden angemessen reagieren.
  • Sie können Auszubildende bewerten.
  • Sie können eine Moderation mit entsprechenden Medien durchführen
  • Sie kennen die Grundzüge der Teambildung.

Inhalte

  • Lerntypen und Lerntechniken
  • Lernmethoden
  • Rolle der Ausbilder/innen als Motivator/in und Lernbegleiter/in
  • Gestaltung der Probezeit
  • Entwicklung von Lernaufträgen aus hauswirtschaftlichen Geschäftsprozessen
  • Lernpsychologische Lernziele: kognitiv, psychomotorisch, sozio-integrativ und affektiv
  • Formulierungsregeln für Lernziele
  • Modell der vollständigen Handlung
  • Handlungsorientierte Methoden, darbietende Methoden
  • Bewertung, Forderung und Förderung von Auszubildenden
  • Aufbau, Vorbereitung und Durchführung einer Moderation
  • Umgang mit Moderationsmedien
  • Grundzüge der Gruppen- und Teambildung

Lehrheft 3: Abschluss der Ausbildung, Mitarbeiterführung

Lernziele

  • Die Teilnehmer/innen können die Inhalte und den Ablauf einer Abschlussprüfung beschreiben.
  • Sie können die Anmeldung zur Abschlussprüfung vornehmen.
  • Sie können die Auszubildenden angemessen auf die Abschlussprüfung vorbereiten.
  • Sie kennen die Möglichkeiten zur Beendigung von Ausbildungsverhältnissen.
  • Sie können Arbeitszeugnisse erstellen.
  • Sie können Auszubildenden Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für die Zeit nach der Ausbildung aufzeigen.
  • Sie kennen die Anforderung an eine Leitungskraft in der Hauswirtschaft.
  • Sie kennen verschiedene Führungsstile.
  • Sie kennen die Grundlagen der Kommunikation und der Mitarbeitermotivation und können sie in entsprechenden Situationen anwenden.
  • Sie können ein Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter erstellen.
  • Sie können ein Fortbildungskonzept für die hauswirtschaftliche Abteilung entwickeln.
  • Sie können zu verschiedenen Anlässen Mitarbeitergespräche führen.

Inhalte

  • Gesetzliche Anforderungen an die Abschlussprüfung nach AEVO
  • Inhaltliche Anforderungen an die Abschlussprüfung
  • Anmeldung zur Abschlussprüfung, Prüfungsausschuss
  • Methoden zur Prüfungsvorbereitung
  • Umgang mit Prüfungsangst und Denkblockaden
  • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses
  • Einfaches und qualifiziertes Arbeitsezeugnis
  • Anforderungsprofil einer Führungskraft in der Hauswirtschaft
  • Führungsstile
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Grundlagen der Motivation
  • Einarbeitungs- und Fortbildungskonzept
  • Mitarbeitergespräche

Organisation des Fernlehrgangs

Der Fernlehrgang dauert vier Monate. In den ersten drei Monaten bearbeiten Sie pro Monat ein Lehrheft mit Aufgaben zur Selbstkontrolle und Einsendeaufgaben. Der vierte Monat dient der Wiederholung des Lernstoffs und der Vorbereitung auf den zweitägigen Workshop.

Zweitägiger Workshop

Zum Abschluss des Fernlehrgangs findet ein zweitägiger Workshop statt. Inhalte des Workshops sind:

  • Simulation einer schriftlichen Abschlussprüfung nach Ausbilder-Eignungsverordnung
  • Übungen zu Moderation und Präsentation
  • Praktische Durchführung von Ausbildungssituationen
 

kompass Präsenz- und Fernlernen · Seminare · Fernlehrgänge · Hauswirtschaftliche Bildung · 71397 Leutenbach/Weiler zum Stein · Telefon: 07195 / 58 59 45 · reiner@fernlehrgang-hauswirtschaft.de

kompass Newsletter abonnieren kompass bei Facebook Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/kompass.hauswirtschaft